TecArt ist neues Mitglied im BITKOM

veröffentlicht am 30. April 2010 in News  .
BITKOM

Der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. gilt als Sprachrohr der Branchen IT, Telekommunikation und neue Medien. Er vertritt insgesamt mehr als 1.300 Unternehmen, darunter nahezu alle Global Player und der leistungsstarke Mittelstand. Damit repräsentiert der BITKOM ca. 90 Prozent des deutschen Marktes für Informations- und Kommunikationstechnologie (ITK). Als neues Mitglied im Netzwerk des BITKOM möchte sich TecArt speziell in seinem Kompetenzbereich Softwaretechnologien engagieren. Unser Ziel ist es, die leistungsfähige Plattform und ihre spezifischen Rahmenbedingungen zu nutzen, um unsererseits einen innovativen Beitrag für Wachstum, Bildung und Forschung in Deutschland zu leisten und dabei insbesondere kleine und mittlere Unternehmen zu stärken. Neben dem Kontakt und permanenten Wissensaustausch mit den Fach- und Führungskräften der involvierten Branchen suchen wir ebenso nach Möglichkeiten für eine gemeinsame Zusammenarbeit.


Wie gut hat Ihnen mein Artikel gefallen? Geben Sie mir bitte Ihre Sterne!
Vielen Dank, .

Bewerten Sie den Artikel.






Sagen Sie es weiter!





Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Autoreninfo

Tina Wenzel

Als Marketing und Content Managerin kümmere ich mich mit viel Liebe zum Detail um das gedankliche und kognitive Wohl unserer Leser und Fans. Meine Leidenschaft? Die perfekte Symbiose aus Unique Content und Design. Ich sehe es als meine Mission an, hochwertige Inhalte mit echten Mehrwerten zu kreieren und sie sprachlich und optisch so aufzubereiten, dass ein gutes Gefühl zurückbleibt. Sie sollen den Rezipienten fesseln und in sein individuelles Gedankengut eintauchen. Wie eine Art Buchstaben-Jongleur möchte ich der Sprache Leben einhauchen, sie anfassbar machen. Auf der Suche nach den richtigen Worten lege ich besonderes Augenmerk auf Authentizität und Persönlichkeit, vom ersten Blick bis hin zur Ergründung der inneren Werte. Mein Ziel? Am Ende soll der Betrachter sagen: "Die Zeit dafür hat sich wirklich gelohnt und ich hatte Freude beim Lesen."