News-Plattform für IT- und digitale Geschäftsprozesse
25.08.2016

IT-Kosten durch Appliances reduzieren

IT-Betriebskosten für 2015

Abbildung: IT-Betriebskosten für 2015

Während die Anzahl an Servern, Speichergeräten, Business-Applikationen und Datenbank-Anwendungen täglich zunimmt, steigt auch der Aufwand für Wartung und Management. Die IT-Betriebskosten haben sich in den Jahren von 1996 (29%)-2013 ( 69%) nahezu verdoppelt. Dabei entfielen 2015 ca. 60% auf Hardware und 40% auf Software. Appliances stellen dabei eine kostengünstige und sichere Alternative dar, die hinsichtlich ihrer Soft- und Hardwarekomponenten darauf ausgerichtet sind, schnell zu funktionieren, hohe Leistung zu erbringen und wenig Aufwand zu erzeugen.

Vor diesem Hintergrund scheinen IT-Appliances die optimale Lösung zur IT-Kostenreduzierung zu sein. Vorkonfigurierte Systeme, ausgerichtet auf einen spezifischen Anwendungsbereich, reduzieren für den Anwender die Komplexität. Aus diesem Grund stelle ich Ihnen diese kleinen „Wunderapparaturen“ mit ihren Funktionalitäten genauer vor,  damit Appliances zukünftig kein Fremdwort für Sie sind.
Diesen Beitrag weiterlesen »

22.08.2016

4 Tipps für mehr Umsatz bei erklärungsbedürftigen Produkten

Skizze für erklärungsbedürftige Software

Abbildung: Skizze für erklärungsbedürftige Software

Sie sind Anbieter und Verkäufer eines erklärungsbedürftigen Produktes, z.B. eine CRM- oder Business Software? Dann helfen Ihnen die folgenden Tipps dabei Ihre Verkaufserfolge zu erhöhen. Oft sind Kleinigkeiten entscheidend, ob der Interessant letztendlich Kunde wird oder nicht. Angefangen bei der ersten Anfrage des Interessenten bis zum Auftragsabschluss gibt es einige Dinge zu beachten.

Diesen Beitrag weiterlesen »

16.08.2016

TecArt CRM-Evaluation 5/5: Entscheidungsfindung und der Schritt zum verbindlichen Angebot

Mitarbeiter-sitzen-zusmamen-an-Unterlagen

Abbildung: Helloquence

Jetzt rückt der Zeitpunkt für eine  Entscheidung näher. Dies muss nicht zwangsläufig der Anbieter mit der  höchsten Punktzahl der Checkliste und dem  preislich besten Angebot sein. Die Anbieter der Shortliste sind alle formal gesehen  in der Lage Ihre  Anforderungen zu erfüllen. Nach der  zweiten Präsentation lassen sich  Budgets und Aufwände für notwendige  Anpassungen  besser einschätzen. Dies ist eine wichtige Grundlage für ein konkretes und  verbindliches Angebot.

Diesen Beitrag weiterlesen »

11.08.2016

Predictive Analytics: Was das mit Big Data und dem Mittelstand zu tun hat

Digitale-Stadt

Big Data hat sich in den letzten 5 Jahren vom Trend zum Hype entwickelt. Begünstigt wurde die Entwicklung durch die rasante Nutzungszunahme von Social Media, die Verbreitung von mobilen Apps, Cloud Computing, Internet of Thinks (IoT) und  Machine to Machine (M2M). Und so ist es nicht verwunderlich, dass der Big Data Markt für Deutschland 2016 auf über 1,75 Milliarden Euro geschätzt wird. Dabei fallen 63% des Marktes auf Service und Dienstleistungen. Das zeigt ein deutliches Potential in der eigentlichen Daten nutzung. Dank der  enormen Performance und Sicherheitsleistungen aktueller Cloud-Computing- Systeme spielen das Sammeln und S peichern der Daten keine große Rolle mehr im Big Data.

Diesen Beitrag weiterlesen »

09.08.2016

TecArt CRM-Evaluation 4/5: Anforderungskatalog und Lastenheft

Lastenheft

Abbildung: Luis LLerena

Dieser Artikel gehört zu einer 5teiligen Serie:

Nach der Festlegung der Use Cases (Geschäftsprozesse) kann mit dem Anforderungskatalog und den Lastenheften begonnen werden. Jede Abteilung hat Ihre Arbeitsweise dargelegt, die benötigten Informationen und das gemeinsame Arbeiten an und mit dem Kunden ist definiert. Sowohl der Anforderungskatalog als auch das Lastenheft müssen für eine optimale Umsetzung gewissen Anforderungen gerecht werden. Diese sind Gegenstand des folgenden Blogthemas.

Diesen Beitrag weiterlesen »

04.08.2016

Monday, Monday (…) – 7 Tipps für einen optimalen Start in die neue Arbeitswoche!

CeBIT 2014
David Mao

„Every other day, every other day
Every other day of the week is fine, yeah
But whenever Monday comes, but whenever Monday comes
A you can find me cryin‘ all of the time“

The Mamas & the Papas

Laut einer forsa-Umfrage leidet jeder dritte Deutsche unter schlechter Laune am Montag, berichtet t3n. Hinzu kommen neben der miesen Laune, eine verminderte Produktivität, ein erhöhtes Unfallrisiko am Arbeitsplatz, vermehrten Rechtschreibfehlern in E-Mails und sogar mehr Krankmeldungen zu Beginn einer Woche!

Für dieses Phänomen gibt es bereits eine eigene Beschreibung: der Montags-Blues „überrascht“ uns jede Woche neu und gestaltet dem Großteil der Arbeitnehmer einen nicht ganz so angenehmen Start in die neue Woche.

Diesen Beitrag weiterlesen »

04.08.2016

5 Segmente die über die Zukunftsfähigkeit Ihres Unternehmens entscheiden

CeBIT 2014
NASA 2014

Noch immer verwenden viele Unternehmen veraltete IT-Systeme und bremsen damit ihren Unternehmenserfolg im Zeitalter 4.0 konsequent aus. Es gibt zwar noch jede Menge rechtliche und technische Hürden für den vollvernetzten Businessalltag, doch sollten sich IT-Abteilungen frühzeitig vorbereiten, wollen Sie Wertschöpfung im Unternehmen steigern.

Vorteile einer modernen IT-Infrastruktur

Befragt man die Unternehmen, welche Vorteile sie vor allem mit einer modernen IT-Landschaft im Unternehmen verbinden, werden folgende Antworten am häufigsten gegeben:
• Geringere Betriebskosten (55%)
• Höhere Verfügbarkeit von Anwendungen (54 %)
• Bessere Ressourcenplanung (44 %)
• Höhere Produktivität der IT-Mitarbeiter (43 %)
• Höhere Business Agilität, sich Marktveränderungen anzupassen (37%)
(N= 114; nur Unternehmen mit 100-4999 Mitarbeitern in Deutschland und einer Strategie hinsichtlich konvergenter Infrastruktur)

Diesen Beitrag weiterlesen »

02.08.2016

TecArt CRM-Evaluation 3/5: Methodik und Vorgehen – Best Practice CRM-Entscheidungs-Trichter

Mann-vor-Ipad-mit-Diagrammen

Abbildung: Olu Eletu

Dieser Artikel gehört zu einer 5teiligen Serie:

Der Best-Practice CRM-Entscheidungs-Trichter ist ein strukturiertes Vorgehen, um die optimale CRM-Software am Markt zu evaluieren. Je nach Priorität, Komplexität und zur Verfügung stehender Ressourcen können einzelne Schritte übersprungen bzw. im Aufwand reduziert werden. So kann z.B. der Workshop zu Beginn, nach der Auswahl der Shortlist oder zu beiden Zeitpunkten des Evaluationsprozesses stattfinden. Auch den Menge der Anbieter für Long- und Shortlist können den zeitlichen Ressourcen für die Recherche angepasst werden.

Im folgenden Beitrag erörtern wir Ihnen Schritt für Schritt wie sie zur einer optimalen CRM-Software-Lösung gelangen.

 

Diesen Beitrag weiterlesen »

28.07.2016

Internet of Things – Einsatzszenarien im Mittelstand

Satelit
Wie wird die Produktwelt von morgen aussehen? Gegenstände aus unserem Alltag werden mit der virtuellen Realität des Internets verschmelzen – und das auf so intelligente und unbemerkte Art und Weise, dass ein manuelles Zutun unnötig ist. Das Internet of Things (IoT) hat bereits Einzug gehalten, im privaten wie auch im unternehmerischen Alltag und ist längst nicht mehr nur Vision.

„IoT ist bereits jetzt gelebte Realität!“

Christian Friebel, CTO – TecArt GmbH

Diesen Beitrag weiterlesen »

26.07.2016

TecArt CRM-Evaluation 2/5: Die Preisfrage – wie teuer darf CRM-Software sein?

SparschweinAbbildung: Fabian Blank

Dieser Artikel gehört zu einer 5teiligen Serie:

Wer ernsthaft über die Anschaffung eines CRM Systems nachdenkt, der wird sich relativ schnell auch mit der Kostenfrage idendifizieren. Bei dem ein oder anderen ist diese sogar ausschlaggebendes Kriterium. Doch neben dem Preis sind auch viele weitere Eigenschaften bei einer Entscheidung zu berücksichtigen und können einen maßgeblichen Einfluss auf den Erfolg ei der Einführung eines CRM-Systems nehme.  Welche Aspekte den Preis von CRM Systemen ebenfalls beeinflussen ist Thema dieses Beitrages.

Die Frage nach dem richtigen Preis-Leistungsverhältnis ist nicht allein mit Fakten zu beantworten, denn hier spielt der Nutzwert im täglichen Geschäftsalltag eine große Rolle. Neben den reinen Lizenzkosten müssen auch sämtliche Nebenkosten für eine ganzheitliche Betrachtung der anfallenden Kosten für ein Software-System herangezogen werden.

Diesen Beitrag weiterlesen »